CBD – Hilfe bei Allergien

22.01.2022 |

Die Temperaturen steigen und die Natur erwacht. Mit dem Frühling beginnt für viele Allergiker eine sehr belastende Zeit und viele sind auf der Suche nach natürlichen Alternativen, um den Bedarf an chemischen Allergiemitteln so gering wie möglich zu halten. CBD kann als natürliches Heilmittel die Lebensqualität von Allergikern nachweislich erhöhen.

Wie entsteht eine Allergie?

Bei einer Allergie handelt es sich um eine Überreaktion des Immunsystems gegenüber sogenannten Allergenen, wie z.B. Tierhaare oder Pollen. Wenn diese Fremdstoffe über die Nahrung oder die Atemwege in den Körper gelangt, löst dieser eine übertriebene Abwehrreaktion aus. Das Immunsystem schüttet Histamine aus, wodurch die unangenehmen Symptome einer Allergie entstehen: laufende Nase, Niesen, Husten, geschwollene und entzündete Schleimhäute, Juckreiz, sowie gereizte und tränende Augen. Auch Folgeerkrankungen wie etwa Asthma bronchiale können durch eine unbehandelte Allergie entstehen.

Herkömmliche Behandlungsmethoden einer Allergie

In der Regel werden Allergene mit Antihistaminika behandelt, die die Histamin- Produktion des Körpers und demnach auch die Allergie-Beschwerden eindämmen sollen. Auch wenn viele Antihistaminika rezeptfrei in den Apotheken erhältlich sind, müssen Betroffene bei der Einnahme mit verschiedenen Nebenwirkungen wie starker Müdigkeit oder Kopfschmerzen rechnen.

Neben Antihistaminika verwenden Allergiker auch häufiger Nasensprays, um entspannt durchschlafen zu können. Oft wird es schon nach kurzer Zeit sehr schwierig, darauf zu verzichten, sodass eine körperliche Abhängigkeit entsteht. Diese Methoden können also vor allem zur kurzfristigen Linderung der Symptome dienen.

Natürliche Alternative CBD

CBD kann hier ideal ergänzend ansetzten und dabei helfen, den Körper und vor allem das Immunsystem in dieser intensiven Zeit unterstützen.

Die Einnahme von CBD über einen längeren Zeitraum hat keine körperliche Abhängigkeit zur Folge. Es wirkt immunstärkend und kann dadurch die Einnahme von Antihistaminika sowie die Anwendung von Nasensprays deutlich reduzieren.

Symptome mildern durch CBD

Die vielfältige Wirkungsweise von CBD basiert auf der Interaktion mit unserem Endocannabinoid-System. CBD kann die Funktion des Immunsystems sowie das Nervensystem positiv beeinflussen, Entzündungen lindern sowie allgemeine Allergie- Beschwerden mildern.

Außerdem können durch die besonders entzündungshemmende Wirkung von CBD gereizte Schleimhäute wieder abschwellen und die Atemwege befreit werden. Allergiker können dadurch von den häufig auftretenden Halsschmerzen und der verstopften Nase befreit werden. Auch das Atmen fällt Asthma-Patienten möglicherweise durch die Einnahme von CBD wieder leichter. Sofern die Allergie- Symptome nur schwach ausgeprägt sind, empfiehlt sich ein frisch aufgekochter CBD- Tee vor dem Schlafengehen.

Allergiker klagen außerdem des Öfteren über Hautreizungen und Ekzeme, die häufig mit einem unangenehmen Juckreiz sowie Schmerzen einhergehen Durch die Einnahme von CBD-Öl ist es möglich, dass die Überreaktion des Immunsystems reduziert wird. Gleichzeitig kann durch das Auftragen von CBD Cremes oder Salben die Haut auch von außen beruhigt und der Juckreiz gelindert werden. Auch Rötungen und Irritationen können durch die entzündungshemmenden Eigenschaften von CBD eingedämmt werden. Das kann sich auch positiv auf den Stresslevel auswirken: Wenn er durch die beruhigenden und schlaffördernden Eigenschaften von CBD gesenkt wird, verbessert sich die Schlafqualität der Betroffenen dadurch deutlich.

CBD gegen depressive Verstimmungen

Bei vielen Allergikern zeigen sich nicht nur physiologische Symptome, auch das Wohlbefinden des Einzelnen wird zudem beeinträchtigt. CBD kann sich positiv auf den Hormonhaushalt auswirken und dadurch helfen, den Körper zu entspannen. Seine beruhigende Wirkung kann dabei helfen, depressive Verstimmungen sowie Stresszustände wirksam einzudämmen. Vor allem in den Nachtstunden können Allergiker davon durch einen besseren und erholsameren Schlaf profitieren.

Fazit: CBD kann eine wichtige Unterstützung bei der Behandlung von Allergien sein

Besonders im Frühjahr und Sommer ist der Leidensdruck für Allergiker besonders hoch und Betroffene müssen eine Vielzahl körperlicher sowie psychischer Beschwerden in Kauf nehmen. CBD kann den Körper bei der Behandlung von Allergie-Symptomen wirksam unterstützen und dadurch den Alltag der Betroffenen maßgeblich erleichtern.

×
Erfahrungen & Bewertungen zu Alphaplant Distribution GmbH